Photovoltaik Versicherung

Es ist mittlerweile sehr bemerkenswert, dass der Trend, den Strom vom eigenen Dach zu gewinnen nach wie vor anhält. Demnach wird der Verbrauch von Strom aus Solaranlagen wahrscheinlich auch dieses Jahr im zweistelligen Bereich wachsen. Leider bringt diese positive Entwicklung aber auch kriminelle Gefahren mit sich, gegen die es sich gilt abzusichern.

Leider hilft in der Regel zum Beispiel bei einem Diebstahl der Solarmodule die klassische Haushaltsversicherung bzw. Wohngebäudeversicherung nicht. Es ist also eine Photovoltaik Versicherung notwendig. Dieser Umstand gilt in weiterer Folge insbesondere auch für den finanziellen Ausfall während der Zeit der Ersatzbeschaffung bzw. Reparatur in welcher kein Strom produziert wird. Aus diesem Grund lohnt sich erstens eine besagte Versicherung und zweitens sollte auch ein Photovoltaik Versicherung Vergleich angestellt werden, da auch die verschiedenen Versicherungen diesen Markt entdeckt haben.

Eine entsprechende Versicherung die auf genau diese Bedürfnisse ausgerichtet ist, zahlt somit auch eine Ausfallentschädigung, wenn die Anlage wie gesagt zum Beispiel aufgrund einer versicherten Gefahr keinen Strom erzeugen kann. Eine gute Solaranlage sollte ca. 12.000 Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen. Bei einer ungefähren staatlichen Vergütung von ca. 39 Cent pro Kilowattstunde ergibt das Einnahmen bis zu 4.600 Euro pro Jahr. Zumindest diese Entschädigung sollte eine sehr gute Photovoltaikversicherung leisten.
Ein Photovoltaik Versicherung Vergleich zeigt dann die Unterschiede. Ohne Einrechnung eines Selbstbehalts liegen die Unterschiede in der Jahresprämie zwischen Euro 70,– und knapp Euro 180,–. Rechnet man jedoch den Selbstbehalt bei einem Schadensfall mit ein, werden die Unterschiede richtig deutlich. Hier liegen die Unterschiede bei einem Photovoltaik Versicherung Vergleich zwischen Euro 190,– pro Jahr und knapp Euro 700,– Jahresprämie.

Zu beachten ist, dass mitunter die Fristen, in welchen der Nutzungsausfall bei Stillstand der Anlage geleistet wird, sehr unterschiedlich ausfallen können. Teilweise reichen diese von kurzen 3 Monaten bis zu einem ganzen Jahr. Dieser Umstand ist in einem Versicherungsvergleich auf jeden Fall mit einzurechnen. Ebenso sollte die Errechnung des versicherten Tagesgeldes für jeden Versicherungsnehmer möglich sein. Auch dies ist mitunter nicht bei jeder Versicherungspolizze der Fall. Zu erkennen ist zusammenfassend, dass in diesem Markt derzeit ein sehr verbraucherfreundlicher Wettbewerb stattfindet.


- - - - -
Ähnliche Beiträge: